Bettwanzenbefall erkennen

Spuren von Bettwanzen

Ausgewachsene Bettwanzen sind ca. 5 mm lang. Vor der Nahrungsaufnahme sind sie platt, oval und hellbraun. Nach der Nahrungsaufnahme ist ihr Köper runder und dunkler.
Bettwanzen sind nachtaktiv und werden sowohl von der Körperwärme als auch vom Karbondioxid, welches beim Ausatmen ausgestoßen wird, angelockt.


Bettwanzen halten sich hauptsächlich im Schlafzimmer auf. Sie verstecken sich tagsüber in Fugen und Ritzen. Matratzen, Spalten im Bettgestell einschließlich des Kopfteiles, Nachtschränke und Lücken zwischen Wand und Fußboden bieten dabei ideale Verstecke für Bettwanzen.

 

Ein fortgeschrittener Bettwanzenbefall ist durch dunkle, oft schwarze Flecken auf der Matratze, die durch den Bettwanzenkot hervorgerufen werden, zu erkennen. Desweiteren können ein süßlicher unangenehmen Geruch sowie Bluflecken auf dem Bettlaken Hinweise auf einen Bettwanzenbefall sein.

Spuren von Bettwanzen
Kontakt Bettwanzenbekämpfung